1. INTERNATIONALEr SCHIMMEL KLAVIERWETTBEWERB


24 junge Pianisten und Pianistinnen aus 10 Nationen hatten sich nach intensiver Vorauswahl für die Finalrunden des 1. Internationalen Schimmel Klavierwettbewerbs, vom 17. – 19. September 2021 in Braunschweig qualifiziert.

Die 5-köpfige Jury mit Prof. Wolfgang Zill (Jury-Vorsitzender), Prof. Markus Becker, Prof. Yuka Imamine, Prof. Tim Ovens und Prof. Milana Chernyavska hatte es nicht leicht, nach den beeindruckenden Wettbewerbsauftritten der Teilnehmer eine Entscheidung zu treffen, wer in die Finalrunde einziehen darf. Neben der pianistisch-künstlerischen Darbietung galt es auch das eingereichte Konzept des präsentierten Programms zu bewerten, welches einem von den Teilnehmenden frei gewählten Thema folgen musste.

7 Pianisten und Pianistinnen überzeugten die Jury und zogen ins Finale ein. Sie traten am Finaltag erneut mit einem nun knapp 50-minütigen Konzert an. Am Ende standen die Preisträgerinnen fest:

 

Den 1. Preis, (eine CD-Produktion inkl. Veröffentlichung und digitalem Vertrieb bzw. Produktion eines Musikvideos) gewann Raimu Satoh (Japan)

⇒ Zum Video

Der 2. Preis (2.000, -€) ging an Nicole Rudi (Deutschland)

⇒ Zum Video

Der 3. Preis (1.000,-€) sowie den Publikumspreis (500,-€) im abschließenden Preisträgerkonzert gewann Daria Parkhomenko (Russland).

⇒ Zum Video

Dank des großen Zuspruchs zu dem Wettbewerb und dem neuen Wettbewerbskonzept plant die Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik GmbH diesen Wettbewerb regelmäßig durchzuführen. Informationen hierzu werden vor dem nächsten Wettbewerbsstart über die Hochschulen, sozialen Medien, sowie auf dieser Webseite veröffentlicht.

 



INTERNATIONALER SCHIMMEL KLAVIERWETTBEWERB

Der Internationale Schimmel Klavierwettbewerb wird von der Wilhelm Schimmel Pianofortefabrik GmbH in Deutschland veranstaltet und im Jahr 2021 erstmalig durchgeführt. Der Wettbewerb richtet sich an professionell ausgebildete Pianistinnen und Pianisten im Alter von 18 bis 32 Jahren. Neben der pianistisch-künstlerischen Darbietung liegt der Schwerpunkt des Wettbewerbs in der Konzeption des präsentierten Programms, das einem von den Teilnehmenden frei gewählten Thema folgen muss.

 


Schimmel Klaviatur

Termine und Orte

Öffentliche Wertungsspiele

17. - 18. September 2021 

Schimmel-Konzertsaal| Braunschweig

 

Öffentliches Preisträgerkonzert

19. September 2021

Lessingtheater | Wolfenbüttel

 

Details ausklappen

 

ANMELDUNG & VORAUSWAHL

 

Die Bewerbungsfrist für den Internationalen Schimmel Klavierwettbewerb 2020/2021 ist abgelaufen.

 

WETTBEWERB

 

17. -18. September 2021: Erste Runde im Schimmel-Konzertsaal, Braunschweig:
Die Teilnehmenden präsentieren der Jury und dem Publikum ein 20 - 30- minütiges selbst konzipiertes Programm. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit ihre Programmidee vor Beginn des Wertungsspiels in einer maximal 2- minütigen Einführung (auf Deutsch oder Englisch) zu erläutern.
Die sechs Teilnehmenden mit der höchsten Punktzahl erreichen die Finalrunde.

 

19. September 2021: Finalrunde im Schimmel-Konzertsaal, Braunschweig:
Die Teilnehmenden präsentieren ein zweites selbst konzipiertes Programm mit einer Dauer von 30 - 50 Minuten. Die Teilnehmenden haben wiederum die Möglichkeit, ihre Programmidee der Jury und dem Publikum vor Beginn des Wertungsspiels in einer maximal 2- minütigen Einführung (auf Deutsch oder Englisch) zu erläutern.

 

PREISTRÄGERKONZERT

 

19. September 2021: Preisträgerkonzert im Lessingtheater, Wolfenbüttel:
Die drei Teilnehmenden mit der höchsten Punktzahl präsentieren im Rahmen eines öffentlichen Preisträgerkonzerts ihre Programme aus der Finalrunde.

 

ANREISE & UNTERKUNFT

 

Die Teilnehmenden sind für die Organisation ihrer Hin- und Rückreise nach Braunschweig sowie ihre Reisekosten selbst verantwortlich. Schimmel hat ein ausreichendes Kontingent an Hotelzimmern in Braunschweig reserviert. Bei Bedarf können die Teilnehmenden hier auf eigene Kosten übernachten oder sich selbst um eine alternative Unterbringung in Braunschweig bemühen. Zwischen dem Hotel und den Austragungsorten wird Schimmel einen Transfer bereitstellen.

 

Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung werden Fotos und Filme zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht.

 


Schimmel Piano Gussrahmen

Preise

1. Preis Wahlweise eine CD-Produktion und Veröffentlichung inklusive digitalem Vertrieb unter einem Label oder die Produktion eines Musikvideos für "self-publishing".

2. Preis 2.000,- Euro

3. Preis 1.000,- Euro 

Publikumspreis 500,- Euro


Musiknoten

Repertoire

Die gewählten Klavierwerke sollten mehrheitlich hohen pianistisch-künstlerischen Anforderungen genügen, sind jedoch frei wählbar. Die vorgetragenen Werke müssen einem selbst gewählten Thema/Konzept folgen. Bei der Themenwahl gibt es keine Beschränkungen. Es können beispielsweise programmatische Begriffe wie Stoffe und Motive (beispielsweise "Wasser", Nacht", "Traum", "Zeit"), Figuren und Personen (wie "Scheherazade", "Undine"), ausgewählte Kompositionsgattungen (wie "Préludes", "Capriccio") oder auch spieltechnisch verbindende Elemente (wie "staccato", "Oktaven") Zusammenhang stiften. Die Programmkonzepte können jedoch weit über die genannten Beispiele hinausgehen. Es sind Kreativität und Fantasie der Teilnehmenden gefordert! 

 

Details ausklappen

Das Programmkonzept kann sich sowohl mit den Verbindungen als auch mit Kontrasten und Brüchen auseinandersetzen und über Epochen- und Genregrenzen hinaus Bezüge aufweisen. Improvisationen und kompositorische Eingriffe sind zulässig, wenn das Konzept sie überzeugend verlangt. Entscheidend bei der Konzeption des Programms sind künstlerische Eigenständigkeit, Individualität, Originalität, Nachvollziehbarkeit und Attraktivität (Unterhaltungswert, pädagogische Effekte) für ein Publikum. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, ihre Programmidee dem Publikum und der Jury vor Beginn des Wertungsspiels in einer max. 2-minütigen Einführung auf Deutsch oder Englisch zu erläutern. Diese Einführung ist wünschenswert, aber nicht verpflichtend.

 

Spielzeit erste Runde: 20 bis 30 Minuten

 

Spielzeit Finalrunde: 30 bis 50 Minuten
Werke der ersten Runde dürfen im Finale nur dann wiederholt vorgetragen werden, wenn es für die Umsetzung der vorgesehen Programmidee erforderlich ist. Für die erste Runde und die Finalrunde müssen zwei unterschiedliche Programmkonzepte vorbereitet werden.

 

Eine Änderung Ihrer Konzepte ist nach Anmeldung nicht mehr möglich!

Wenden Sie sich bei Fragen, die sich ausschließlich auf Ihre Programmgestaltung beziehen direkt an uns.

 


Schimmel Klavierwettbewerb

Wie kann ich teilnehmen?

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmende müssen zum Zeitpunkt des Wettbewerbs mindestens 18 Jahre und höchstens 32 Jahre alt sein. Teilnehmen können professionell ausgebildete Pianisten und Pianistinnen.

 

Wie melde ich mich an?

Die Bewerbungsfrist für den Internationalen Schimmel Klavierwettbewerb 2020/2021 ist abgelaufen.

Wir werden Sie auf dieser Seite informieren, sobald eine Bewerbung für den internationalen Schimmel Klavierwettbewerb 2023 möglich ist.

 

Details ausklappen

 

Was benötige ich zur Online-Anmeldung?

  • Angaben zu Ihrem Wettbewerbsprogramm für beide Runden (Titel der Stücke, Komponisten, Länge der Stücke)
  • Kurzvita (maximal 300 Wörter)
Sowie folgenden Dateien zum Upload, bezeichnet im Format: nachname_vorname_datei (z.B. mustermann_max_video.mp4):
  • Eine Beschreibung der beiden Programmkonzepte für die erste Runde und die Finalrunde einschließlich der geplanten Spielliteratur (maximal eine DIN A4 Seite pro Konzept) // Format: .pdf // Größe: maximal 500 KB
  • Bewerbungsvideo* // Format: .mp4 // Größe: maximal 8 GB
  • Ein Porträtfoto // Format: .jpg, .png, .gif // 300 dpi // Größe: maximal 5 MB
  • Kopie des Passes oder des Personalausweises // Format: .jpg, .pdf, .gif) // Größe: maximal 2 MB
* Was sollte ich bei der Erstellung des Videos beachten?
  • Frei gewähltes Repertoire für Klavier-Solo mit einer Dauer von mind. 10, maximal 15 Minuten
  • Das Gesicht und die Hände des Bewerbers oder der Bewerberin sollten klar erkennbar sein
  • Das Video sollte ungeschnitten und unbearbeitet sein (beispielsweise ohne Effekte, Zoom, Titel oder Blenden)
  • Die Tonaufnahme sollte von guter technischer Qualität sein (keine Dynamikkompression)
  • Das Video sollte zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als sechs Monate sein

 



Musikalische Symbole